Der Pianist

Heute bin ich für verschiedene Erledigungen in die Stadt gefahren. Unser kleiner Freund Filou hatte unter anderem seinen mehr oder weniger alle zwei Monate widerkehrenden Termin beim Friseur. Während dieser Zeit versuche ich jeweils gebündelt einiges zu erledigen. Denn nur so in der Stadt umher schlendern ist sehr selten mein Ding!

Nun, zu guter letzt habe ich mir vorgenommen, ganz spezifisch noch in einem Geschäft etwas zu stöbern. Auf dem Weg dahin hörte ich von weit Töne eines Klaviers, die immer klarer und deutlicher wurden. Dieses Instrument hat es mir besonders angetan, keine Ahnung weshalb, egal ob die Töne klassisch, boogiemässig oder rockig sind!

Es war also keine Täuschung! Ein Pianist hat sein Klavier, nein kein Keybord, sondern ein richtiges Klavier mitten in die Stadt geschleppt und spielte mit einer unglaublichen Hingabe.  (Das Wort schleppen passt wohl in Anbetracht des Gewichts des Instruments!)


Ich kann es nicht erklären, doch die mir bekannte Melodie hat mich irgendwie tief berührt; vielleicht weil ich die Hingabe des Pianisten sehen konnte? Vielleicht weil sich seine Zufriedenheit subtil  in die Strasse verbreitete….? Jedenfalls habe ich innegehalten und bin nahezu eine halbe Stunde stehen geblieben, um den Klängen zu lauschen, die Zufriedenheit des Pianisten zu geniessen und auch einwenig zu beobachten, wie sich hie und da ein Lächeln zwischen dicken Halstüchern und Wollmützen der vorbei eilenden Menschen hervor schlich…

Später dann konnte ich noch ein kurzes Gespräch mit dem Pianisten führen und erfahren, dass die Musik ihn unglaublich erfüllt, er sie gar als Medizin für sich beschreibt und ihm Worte von Zuschauern /Zuhörern von der Strasse wie „Mir geht es zur Zeit nicht besonders gut, doch gerade eben durfte ich für einen Moment alles vergessen“ von grösster Bedeutung sind!

Als Autodidakt mit fehlenden Kenntnissen der Musiknoten (wie er selber erzählt hat) fehlt vielleicht hin und wieder eine Passage in einem Lied, oder wird doppelt gespielt, doch das hat für diesen Pianisten keine Relevanz betreffend Qualität;

Hier geht es um was ganz anderes… etwas das man weder sehen noch hören, sondern nur fühlen kann… !