Keukenhof

Weilt man im Frühling in Nord-Holland, dann ist ein Besuch im Keukenhof ein „Muss“:

Unsere Fahrräder waren nach gestern in der Pole-Position und somit startklar für die Tulpenschau. Gestärkt nach einem gemütlichen Frühstück haben wir die 7 km zum Keukenhof in Angriff genommen. Die Fahrradkultur in Holland zu pflegen macht echt Spass: ein sehr respektvoller Umgang zwischen Vierrad- und Zweiradfahrzeugen! Einzig: Der Wind bläst genau immer entgegen der Fahrtrichtung… egal wohin man radelt!

Dass die Besucher beachtlich sein werden, damit haben wir gerechnet, aber dass es sooo viele sind, dann doch nicht. Dementsprechend mussten wir Filou in der Warteschlange an der Kasse auf den Armen tragen, er fühlte sich ganz und gar nicht wohl. Im Blumengarten aber marschierte er diszipliniert zwischen René und mir her. Auch in den Momenten, in denen unser Fotofinger tobte, wartete Filou geduldig auf die Fortsetzung des Spaziergangs! Wirklich ein braves Hündchen….

Nach unserer Entdeckungstour und Blumenschau haben wir den restlichen Nachmittag gemütlich in der sommerlichen Sonne genossen.

Nachstehend zwei Bilder unserer Fotoserien von heute: (Weitere Fotos sind in der Fotogallerie Niederlande zu finden)

Tja, und hier einige Positionen, um nicht Körperhaltungen zu sagen, die man/frau in Kauf nimmt, um ein tolles Foto zu knipsen: