Montag, 22. Juli

N-Flam / N-Lohne

Mit dem selben Wetter, wie der vergangene endete, begann der neue Tag, nämlich mit schönstem Sonnenschein und azurblauen Himmel! Täglich liessen wir uns um 08:15h vom Wecker aus unseren Träumen wecken. Im Urlaub den Wecker stellen? Aber klar doch, schliesslich wollten wir den Tag ja nicht verschlafen, sondern das Land bereisen. Wir stressten uns nicht mit aufstehen, aber so waren wir jeweils zwischen 09:30h und 10:30h reisefertig und bereit für alles was der Tag für uns bereit halten sollte. So also auch an diesem zweiten Montag unseres Urlaubs.

Unser heutiges Tagesziel war Bergen, d.h. der von uns im Vorfeld ausgesuchte Ort Lone.

Lone liegt ca. 20 km vor Bergen und soll, gemäss einem von uns gelesenen Reisebericht eine gute Ausgangslage für den Besuch in Bergen sein. Also erfassten wir in unserem Navigationsgerät die Koordinaten, folgten den Anweisungen der Stimme und genossen einmal mehr die sich immer wieder verändernden Landschaften entlang von See und Fjorden bei schönstem Wetter.

Als unser Navigator uns ankündigte, dass wir am Ziel angekommen sind, hatten wir wohl ein Campingplatzzeichen registriert, den Platz selber aber nicht sehen können. Da wir nichts als eine Shell-Tankstelle. Beim näheren Hinsehen bemerkten wir, dass sich die Anmeldung gleich nebenan befindet. Im ersten Moment waren wir etwas unschlüssig, doch das Wissen, dass man von hier aus bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Bergen gelangen sollte, liess uns an der Reception für einen Stellplatz für 2 Nächte fragen. Die junge Frau war überaus freundlich, erklärte uns alles und meinte nach der Bezahlung, wir dürften uns einen Platz unten am See aussuchen.

See…? Wir hatten noch keinen gesehen und waren also gespannt! Wir wurden nicht enttäuscht! Dieser Platz gehörte zu den schönsten, auf dem wir während unseres Urlaubs nächtigten!

Etwas später, wir waren schon installiert, halfen wir gleich nebenan einem jungen Paar aus Deutschland, welches mit der Platzierung ihres kleinen Wohnwagens Probleme hatte. Aus dieser kurzen und für uns selbstverständlichen Hilfsbereitschaft entstanden während den beiden Tagen immer wieder kurze Gespräche.

Wir entspannten den Rest des Nachmittags, genossen den Ausblick auf den See und kochten uns frisches Gemüse zum Fleisch vom Grill.

An diesem Abend versuchte ich übrigens zum ersten Mal die Fähre zurück von Langesund nach Hirtshals zu buchen. So wie es schien, war die Website von Fjordline überlastet, ich konnte zwar die Bestellung aufgeben, jedoch die Bezahlung nicht ausführen. Also dann, vielleicht morgen Abend, nach unserem Besuch in Bergen!


Berglandschaft..

Berglandschaft



Berglandschaft

Mondlandschaft


Übernachtungsplatz: Lone

Gefahrene Km: 153