Die Freiheit

Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“ So die Worte von Erich Fried (6. Mai 1921 – 22.11.1988).


Die Worte haben uns bereits vermehrt beschäftigt… Bis heute stellten wir immer wieder, manchmal mehr und manchmal weniger, und vor einiger Zeit sogar fassungslos fest:

Sie herrscht wirklich … die Freiheit!   Freiheit bedeutet scheinbar in der Tat nicht das, was wir darunter verstehen …

Sie verlangt die Erfüllung von Erwartungen … sie verlangt die Entsprechung eines Etiketts …  hast du gewusst, dass dieses Etikett persönlich zugeschnitten und somit nicht für alle gleich ist? … Dies hat uns eine unserer jüngsten Erfahrung gelernt …

Diese Freiheit, die wir erfahren will uns zwingen, unsere Selbstbestimmung aufzugeben … sie versucht unser achtsames Ich zu knebeln …  ist nicht fair und und noch weniger tolerant … … sie ist berechnend und auch kompromisslos

Doch wir werten sie nicht… die herrschende Freiheit … … sie verdient keine Beachtung... nicht in der von ihr geforderten Form …

Vielmehr konzentrieren wir uns auf die Freiheit, die viele andere mit uns teilen …

… eine Freiheit, in der sich alle an dieselben Regeln halten …  sich gegenseitig respektieren und tolerant sind

Meinungen und Entscheide ohne Wertung akzeptieren und wo nötig gemeinsam nach Kompromissen suchen

… wir konzentrieren uns auf die Freiheit, die unser Leben nicht beherrscht …

Alles Liebe RenSan