Ein Intermezzo…

… bevor es mit den noch ausstehenden Reisebeiträgen weitergeht:

Bestürzt haben wir gestern Kenntnis von einem Tunnelbrand in Norwegen genommen!

Im Gudvangentunnelen (zweitlängster Tunnel mit 11,428 km in Norwegen) geriet ein LkW ca. 3 km nach Einfahrt  in Brand.

Einige Lenker der nachfolgenden Fahrzeuge konnten glücklicherweise noch wenden und den Tunnel auf Rädern verlassen. Andere  mussten ihre Autos stehen lassen und zu Fuss flüchten. Über 70 Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht!

Der Gudvangentunnelen ist ein wichtiger Abschnitt auf der Verbindungsstrasse zwischen der Hauptstadt Oslo und der Handels- und Hafenstadt Bergen.


Gudvangentunnelen

Hat man gerade das Land, in welchem ein Unglück geschehen ist bereist, fühlt man sich wohl etwas betroffener, als wenn man es einfach so in den Medien liest…

Wir fühlen uns in diesem Fall sehr betroffen, weil wir diesen  Tunnel ebenfalls durchfahren haben, dies auf den Tag genau zwei Wochen vor dem tragischen Unglück….! (Unsere Tagesroute war: Flåm – Lone b. Bergen, siehe Karte oben / Beitrag siehe: http://www.rensan.ch/2013/07/montag-22-juli/)

In Norwegen gibt es übrigens mehr als 900 Tunnel mit einer Gesamtlänge von über 750 km.

Die Tunnel sind meist „nur“ aus dem Fels geschlagen, relativ schlecht durchlüftet und sehr, sehr dunkel.

Wir wünschen allen Verletzten alles Gute!